REFERENZEN ALTBAU

 
Home Nach oben
 
 
       

WOHNHAUS FAM. HOLZER,

HOHENEMS

 

 

Ausführung:

Die drei erhaltenen Jugendstilfassaden wurden originalgetreu wieder hergestellt.

Die Fenster wurden den Originalfenstern weitestgehend nachgebaut. Da das Gebäude sehr starke Setzungen aufweist mussten die Fenster zum Teil nicht ins Wasser sondern nach der Fassade gesetzt werden.

Die alte Holzbalkendecke im Kellergeschoss wurde durch eine Massivdecke ersetzt. Die restlichen statischen Konstruktionen wie Erd- Obergeschossdecken und Dachkonstruktion konnten belassen werden.

 

Die Gebäudehülle wurde ausschließlich innen mit einer Gipskartonvorsatzschale wärmegedämmt.

Die Erschließung des Gebäudes und auch die Raumaufteilung wurde komplett neu gestaltet und entspricht wieder den Anforderung des modernen Wohnens.

 

Vor der Sanierung

 

          

 

 

 

Allgemeines:               

Die Jugendstilfassade des Gebäudes war an drei Gebäudeseiten noch im Originalzustand.

Das Haus befand sich vor der Sanierung in einem abgewohnten Zustand, wobei die Raum- und Stiegenhausanordnung absolut nicht mehr den Anforderungen entsprach.

Standort:

In der gleichen Straße wie das alte Spital von Hohenems - ebenfalls im Jugendstil erbaut.

 

 

Technik:

Die Wärmeerzeugung erfolgt mit einem Gaskondensationsgerät und einem Grundofen im Wohnbereich.

Die Warmwassererzeugung erfolgt über die Heizung bzw. im Sommer über Nachtstrom.

 

Nach der Sanierung

Home | EFH FEURSTEIN | EFH HOLZER | WOHNHAUS UND BÜRO MATHIS | EFH KÖNIG | KIRCHE ST. ROCHUS

Diese Website wurde zuletzt aktualisiert 24.01.07